Der Kirschlorbeer

Der Kirschlorbeer ist ein immergrüner Heckenstrauch, der das ganze Jahr über seinem Pflanzer Freude spendet. Bekannt ist er auch unter dem Namen ‘Prunus’. Die Hecke ist besonders dicht und grün und bietet so ausreichend Sicht-, Wind- und Wetterschutz. Es ist ein Heckenstrauch, der besonders harmonisch Privatsphäre spendet. Zudem ist er einfach und schnell in Form zu schneiden.
heckenpflanzentotal
Grundsätzlich kann zwischen zwei Arten der Kirschlorbeere unterschieden werden: der Kirschlorbeer oder auch Prunus Laurocerasus sowie der portugiesische Kirschlorbeer oder auch Prunus Lusitanica. Der Lusitanica wächst etwas langsamer und ist in seinem Grün satter und dunkler. Auch sind die Blätter kleiner und zahlreicher. Der portugiesische Kirschlorbeer wirkt in einer Gestalt etwas eleganter und charmanter.

Zur Heckenpfleger wird empfohlen einen jeden Kirschlorbeer zwei mal im Jahr zu schneiden. So hält der Kirschlorbeer seine gewünschte Form und dicke Äste können erst gar nicht entstehen. Ebenso wird das Ausbildung von Blattwerk dadurch gefördert, das grün und kräftig an den Schnittstellen nachwachsen kann. Die Heckenpflanze stellt keine besonderen Anforderungen an den Boden, in den er gepflanzt wird. Wichtig ist lediglich, dass der Boden locker ist und sich das Wurzelwerk gut ausbilden kann. Auch wenn der Boden zu feuchtigkeitshaltig ist, wirkt es sich nachteilig auf das gesunde Gedeihen der Kirschlorbeere aus. Mit dem Kirschlorbeer hat man seine wahre Freude.