Grundbuchauszug beantragen

 Das Betongold boomt derzeit. In Deutschland sind Goldgräberzeiten ausgebrochen. Damit Deutschland nicht zum wilden Westen wird, gibt es das Grundbuch und für alle Überlegungen ist der Grundbuchauszug maßgebend.

 Wann brauche ich einen Auzug

grundbuchauszug beantragen

 Es gibt verschiedene Gelegenheiten, zu denen ich einen Grundbuchauszug benötige. Zunächst einmal brauche ich den Auszug für die Finanzierung eines Immobiliengeschäftes. Die Bank möchte sehen, wem das Grundstück gehört, wo es liegt und ob irgendwelche Lasten auf diesem Grundstück liegen.

Ich selbst kann sehen, ob noch Hypotheken oder Wegerechte auf dem Grundstück als Lasten liegen. Die Hypothek ist im Übrigen unabhängig von einem Kredit. Wenn eine Schuld bezahlt ist, dann muss ich aktiv werden und die Last aus dem Grundbuch löschen lassen. Hier sehe ich auch, ob es Nießbrauchs Rechte gibt oder ob es sonstige Eigentümer, die Rechte auf das Grundstück haben, existieren.

 Also: vor jedem Kauf und bei jeder Änderung habe ich einen Grundbuch Auszug zu beantragen.

beantragen

Was ist genau zu tun, wer kann es tun

 Einen Grundbuchauszug beantragen kann man beim zuständigen Grundbuchamt oder im Internet an folgender. Im Internet ist es etwas einfacher, den Grundbuchauszug beantragen zu lassen. Das Amt wird automatisch recherchiert. Das Formular hilft, dass ich nichts beim Antrag vergesse. Es gibt übrigens zwei Varianten. Einmal kann man den Auszug beglaubigt, einmal unbeglaubigt anfordern. Für alle Banken braucht man die beglaubigte Variante. Für eigene Zwecke zur Dokumentation reicht durchaus der unbeglaubigte Auszug.

Wenn man das Amt direkt anschreibt, dann muss man den Grund für den Auszug und die notwendigen Daten in einem formlosen Schreiben zusammenfassen. Es kann zu Verzögerung kommen, falls das Grundbuchamt Nachfragen hat.